Stein des Monats Juli: Rhyolith Regenwald-Jaspis

rhyolith 10

Rhyolith aus dem “Fairen Handel”

Die Natur erreicht seine Jahresmitte und somit seinen Höhepunkt. Alles in der Natur zeigt seine Kraft und Energie. Wir können die ersten Erfolge sehen, denn die Ergebnisse sind “greifbar” geworden – Früchte am Baum und Strauch, Gemüse im und auf dem Boden und somit reifen auch die Samen. Die Natur stellt sich solangsam in Richtung Herbst ein. Wir, als Teil der Natur, können in dieser Zeit auch unsere Energievorräte für die kalte Jahreszeit auffüllen und uns hier ebenso auf den Herbst und Winter einstellen.

 

 

Der Rhyolith Regenwald-Jaspis steht u. a. für: – Intensivierung – Akzeptanz – Klarheit – Eigeneinschätzung – 

rhyolith 12

Rhyolith Trommelstein gebohrt

Rhyolith Scheibenstein gebohrt

Rhyolith Scheibenstein gebohrt

Dieser Stein kann unseren Geist intensivieren, ohne diesen aber zu beeinflussen oder zu verändern. Das Vorhandene kann so wahrgenommen / gesehen werden, wie es ist. So können wir die eigene derzeitige Situation, das eigene Sein klar und deutlich wahrnehmen, wenn wir natürlich auch offen dafür sind. Alle unsere Stärken und Schwächen können wir akzeptieren und so unser Leben besser schätzen und unsere Möglichkeiten im Leben umso mehr einschätzen.

Hier finden Sie im Shop: Rhyolith

 

Rhyolith “hinter den Kulissen” – Hintergrundinfos zur Steinart:

Im Handel gibt es für diesen grünen Rhyolith verschiedene Synonyme: Regenwaldjaspis, Regenwaldstein, Augenstein oder Augenjaspis, Liparit, Pantherjaspis, Pop-Jaspis … Die Handelsbezeichnung “Jaspis” hat in diesem Fall eigentlich nichts mit dem Gestein Rhyolith zu tun.

Der Name vom Rhyolith kommt aus dem Griechischen: “Rhyx = Lavastrom” und lässt hier den Ursprung seiner Entstehung erkennen. Rhyolith entsteht vulkanisch aus granitischem, saurem Magma. Je nach Verlauf der Abkühlung und die Zusammensetzung des Magmas entstehen dabei ein hetrogenes Gestein, das dann die typischen leopardenfellähnlichen Flecken zeigt. Mineralogisch wird Rhyolith als kieselsäurereicher Vulkanit bezeichnet. Sein Kristallsystem ist ein Gemisch, kristallisiert aus triklinem und monoklinem Feldspat, amorphem Vulkanglas, monokliner Hornblende und Biotit, trigonalem Quarz.

Die Farbe vom grünen Rhyolith entsteht durch Cloriteinlagerungen und zeigt kleine sternförmige bis rundliche Quarz- oder Feldspat-Einschlüsse auf.

Der grüne Rhyolith wird dem Herz- und Halschakra zugeordnet.

—————————————————————————————————————————————————–

Warum “Stein-des-Monats?”:

Jeder Kalendermonat hat seine speziellen Qualitäten im Jahreskreislauf. Diese Qualitäten sieht man in der Natur und beeinflussen auch uns, als Teil dieser Natur des Lebens. Dies ist bemerkbar z. B. in unserer Lebensweise, unserer Gefühle, das Erleben von uns selbst und uns in der Umwelt. Z. B. die Monate des Frühlings, wenn wir wieder Kraft schöpfen und sich mit der Sonne und des zunehmenden Lichts und Wärme, in uns die Lebensfreude wieder einstellt und auch wir wieder hierdurch Kraft schöpfen, mehr unternehmen möchten usw.

Edelsteine können den einzelnen Monatsqualitäten zugeordnet werden. Lässt man sich bewusst auf diese “Monatssteine” ein, z. B. durch Tragen und / oder Wasserenergetisierung, kann man bewusster diese Qualitäten wahrnehmen, manches dadurch in bestimmte Richtungen bewusster lenken oder lenken lassen. Hierdurch kann man in eine Balance der Monate kommen.

Wir möchten Ihnen hier in unserem Newsletter die entsprechenden, anstehenden “Monatssteine” vorstellen. Er-“leben” Sie Balance mit den Monatssteinen vom Jahreskreislauf.

—————————————————————————————————————————————————–

Die SteinZeitOase im Facebook-Netzwerk

Wir sind auch in Facebook präsent. Immer aktuell werden unter der Rubrik “Shop” unsere brandneuesten, eingestellten Edelsteine aufgeführt. So können Sie über Facebook auf Ihre eigene Schatzsuche gehen, nach dem Motto “wer zuerst kommt…”.
Natürlich werden diese Steine auch außerhalb von Facebook, direkt im Internet-Shop unter der Rubrik “Neu im Shop” (unter “Suche verfeinern” – Auswahl “neueste zuerst”) angezeigt, so dass man für diese Info keinen Account in Facebook benötigt.

Empfehlen Sie uns Ihren Freunden/innen weiter – ganz einfach mit dem “Gefällt-mir-Button”. Diesen finden Sie auf unserer Homepage, wie auch in unserem e-Shop, oder jeweils direkt unter unseren Fotos auf der Facebook-Seite. Wir möchten uns ganz herzlich für Ihre Empfehlungen bedanken!

Schauen Sie vorbei und werden Sie ”Fan” der SteinZeitOase!

Hier finden Sie unsere Facebook-Seite

PS: Wir möchten Sie bitten, unsere Facebook-Seite nicht für Ihre eigenen Werbezwecke zu verwenden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin und bitten um Verständnis, dass wir ungenehmigte Werbeeinträge z. T. auch mit Verlinkungen auf Ihre eigene Homepage und/oder Shop ohne weitere Rücksprache löschen werden. Das hat u. a. rechtliche Gründe.